Logo

Große Schöpfungsfeier

Schöpfungstag mit vielen Angeboten auf dem Klostergelände

Sonntag 29. September 2019

Große Schöpfungsfeier

Schöpfungstag mit vielen Angeboten auf dem Klostergelände


Die „Schöpfungsfeier“ in Marienstatt

Seit dem Jahr 1989 begehen viele Kirchen in Europa einen Schöpfungstag, der angeregt wurde durch den damaligen orthodoxen Patriarchen Dimitrios I. von Konstantinopel.

Die „Zweite Europäische Ökumenische Versammlung“ in Graz 1997 nahm die Empfehlung auf und bekräftigte sie in der „Carta Oecumenica“: „Wir empfehlen, einen ökumenischen Tag des Gebets für die Bewahrung der Schöpfung in den europäischen Kirchen einzuführen.“

Daher beten wir in den Gottesdiensten im September besonders für den Erhalt der Schöpfung. Denn mit größter Sorge sehen auch wir die „unbarmherzige Knechtung und Zerstörung der natürlichen Umwelt, die heute von der Menschheit betrieben werden – mit allen bedrohlichen Gefahren für das Überleben der natürlichen Welt, wie sie von Gott geschaffen wurde.“ (Dimitrios I.). Im Gebet wollen wir den Schöpfer aller Dinge anrufen, ihm Dank sagen für die große Gabe der Schöpfung und ihn um ihre Bewahrung und ihr Heil bitten. Zugleich wollen wir uns unserer eigenen Verantwortung für den Schutz und die Bewahrung der Schöpfung bewusst werden.
Zum Abschluss der Gebetswochen laden wir herzlich zur großen „Schöpfungsfeier“ am Sonntag, den 29. September 2019, ein.

Die Gottesdienste in Marienstatt zur „großen Schöpfungsfeier“ am 29. September 2019

06:00 Uhr:
Schöpfungsweg „Vom Dunkel ins Licht“ – eine meditative Wanderung entlang der Nister mit geistlichen Impulsen. Treffpunkt vor der Kirche

07:30 Uhr:
Schöpfungslobpreis in der großen Parkanlage von Marienstatt

09:30 Uhr:
Lateinisches Hochamt mit Gebet für die Schöpfung

11:00 Uhr:
Hl. Messe mit Gebet für die Schöpfung

ESSEN und TRINKEN

08:15 Uhr:
Frühstück „aus der Schöpfung“ im Kloster. Anmeldung in der Buchhandlung

11:30 Uhr:
„Du deckst mir den Tisch“ (Ps. 23,5)
Ein besonderes Buffet aus der Schöpfung (Zelt an der Buchhandlung)

Veranstaltungen und Angebote

12:00 – 13:00 Uhr: „Die Allee zwischen Pfortenhaus und Basilika im Kloster Marienstatt: Geschichte, Herausforderungen und Erneuerung“ (Friedrich Esser)

13:00 – 14:00 Uhr: „Bäume in der Bibel“ Führung im Kräutergarten mit Heny Becker-Lappe. Anmeldung in der Buchhandlung

14:00 – 15:30 Uhr: Zubereitung eines Herbstessigs mit Kräutern und Wildbeeren (Gabriele Fischer). Anmeldung in der Buchhandlung

15:30 – 17:00 Uhr: Wanderung mit „Mitgeschöpfen im Blick“. Mit Gebeten, biblischen Texten, meditativen Impulsen und gemeinsamem Austausch durchwandern wir die Natur rund um das Kloster Marienstatt, Haustiere erwünscht. Geführt von Alexandra Cäsar

  • „Aus Alt mach Neu“ – originelle Wiederverwertung von Gebrauchtem mit Dorothee Kröger
  • Die Eschen in Marienstatt und ihr Andenken
  • Garagenflohmarkt
  • Staudentauschbörse – bringen Sie übrige Stauden mit und tauschen Sie sie mit anderen
  • Ausstellung zum Klimawandel
  • Gutes aus Mühlen, Manufakturen und aus verantwortetem Anbau – das neue Sortiment in der Buchhandlung

Zurück