Logo

Neuigkeiten

vom Forum e.V.

Eine neue Allee muss entstehen!


Spendenaufruf an alle Freunde und Förderer der Abtei Marienstatt.
Das Forum Abtei Marienstatt bittet um Ihre Hilfe bei der Wiederherstellung der Allee zwischen Pfortenhaus und Basilika.

Liebe Freunde und Förderer der Abtei Marienstatt! Liebe Mitglieder des Forums!

Zu Beginn der Adventszeit wenden wir uns an Sie mit einem besonderen Anliegen:

 Bei Ihrem letzten Besuch in Marienstatt haben Sie sicherlich festgestellt, dass die Eschen an der Allee zwischen Pfortenhaus und Basilika verschwunden sind. Sie mussten am 7. Oktober gefällt werden.
Bereits im Frühjahr hatte P. Prior auf Tafeln an den Bäumen sehr anschaulich die ‚Klage der Eschen‘ beschrieben. Bei vielen Gelegenheiten haben wir Sie über den Zustand der Bäume und die Notwendigkeit einer Neupflanzung unterrichtet.
 Beim Fällen der Bäume hat sich bestätigt, dass alle Bäume todkrank waren. Das galt selbst für die Exemplare, die scheinbar noch gesund schienen und im Frühjahr gut ausgetrieben hatten. Bilder sagen mehr als Worte und so möchten wir Ihnen Bilder von der Fällaktion zeigen.:

 Der Weg zur Kirche ist nun kahl. Die fünf Peitschenleuchten auf der rechten Seite fallen auf. Sie sind übrigens nicht für Energie-Sparlampen nachrüstbar. So kann es nicht bleiben! An Stelle der Eschen werden nun im zeitigen Frühjahr neue Alleebäume gepflanzt. Sie sollen den ursprünglichen Charakter des Ortes wahren, den Blick auf die Basilika öffnen und den Weg dorthin weisen.

Zusätzlich sollen die Beleuchtung erneuert, die wackeligen Bordsteine zwischen Pflasterflächen und Seitenwegen neu gesetzt und dabei die Seitenwege etwas abgeschrägt werden, um den Wasserablauf zu verbessern.

Der Konvent hat sich zwischenzeitlich für die ‚Kaiserlinde‘ als neuen Alleebaum entschieden. Ein Baum, der langlebig ist und dem jährlich notwendigen Formschnitt standhält. Die Linde passt als heimischer Baum in die Landschaft, erträgt nach bisherigen Erkenntnissen besser klimatische Extreme, die der Klimawandel mit sich bringt und soll weniger Nektar absondern als andere Lindenbäume. Im Übrigen ist die Linde der Baum, der in Deutschland am häufigsten für Alleen verwendet wird.

 Die Maßnahme wird in erheblichem Maße finanzielle Mittel erfordern. Hierzu haben das Bistum Limburg und die Pfarrgemeinde Maria Himmelfahrt Hachenburg großzügige Unterstützung zugesagt. Auch hat das Forum drei großherzige Sponsoren gefunden, die die Beseitigung der alten Alleebäume sowie die Lieferung und Pflanzung der neuen Bäume komplett übernommen haben. Den Spendern, die ungenannt bleiben wollen, sei bereits jetzt ein herzliches ‚Dankeschön‘ gesagt. Inzwischen jetzt hat das Forum viele Spenden für die Allee erhalten. Trotzdem kann die Abtei die noch zu erwartenden Kosten allein nicht stemmen. Kostenschätzungen gehen derzeit von einem sechsstelligen Betrag aus.

 Das Forum will daher die Abtei bei der Finanzierung maßgeblich unterstützen. Um das als Förderverein leisten zu können, sind wir erneut auf Ihre Hilfe angewiesen. Hierfür waren ursprünglich Baumpatenschaften angedacht. Da die Bäume inzwischen dankenswerter Weise finanziert sind, bitten wir Sie herzlich um einen Beitrag zur Erneuerung der Gesamtanlage, insbesondere zur Beleuchtung der Allee.
Helfen Sie uns bei Wiederherstellung der Allee, damit Marienstatt sein prägendes Gesicht wieder erhält!
Eine solche Spende oder eine Mitgliedschaft beim Forum könnte sich doch auch als Weihnachtsgeschenk eignen für Menschen, die sich mit der Abtei Marienstatt besonders verbunden fühlen. Spenden und Beiträge sind natürlich steuerlich abzugsfähig.
Die Nummer unseres Spendenkontos bei der Sparkasse Westerwald-Sieg ist IBAN: DE45 5735 1030 0000 1308 98, BIC: MALADE51AKI, Stichwort: „Allee“.
Spenden Sie für unser Projekt und/oder werden sie Mitglied bei uns, wenn Sie es noch nicht sind! Wir freuen uns über jede Zuwendung, mag sie klein oder groß sein, denn nur durch die Hilfe vieler kann das Werk gelingen.

Wir danken Ihnen, auch im Namen von Abt und Konvent, bereits heute für Ihre Mithilfe.


Zurück