Logo

Neuigkeiten

vom Forum e.V.

Rundbrief Nr. 41 des Forums ist erschienen


Das zweite Halbjahr 2019 und die ersten Wochen des neuen Jahres sind geprägt von den Arbeiten zur Wiederherstellung der Allee zwischen Pfortenhaus und Basilika. DIe Eschen waren leider wegen Alter und Eschentriebsterben abgängig und mussten entfernt werden. Mittlerweile sind neue Bäume gepflanzt und auch die übrigen Arbeiten gehen gut voran. Doch lesen Sie selbst.

Rundbrief Nr. 41
an alle Mitglieder, Freunde und Förderer

Sehr geehrte Damen und Herren!

Was gibt es seit dem letzten Rundbrief vom Juli 2019 zu berichten?

• Unsere Reise am 7. September mit 43 Teilnehmern führte uns in die Stiftskirche von Oberwesel und zur Pfarrkirche in Saffig mit Marienstatter Ausstattung.
• Bei einem spontan anberaumten Besuch am 14. Dezember in der Krippenausstellung im Stall in Marienstatt waren über 20 Interessierte dabei.

Wie laufen unsere Projekte?
• Die Absperrung des rechten Aufgangs im Barocktreppenhaus wurde stilgerecht erneuert.
• Die neue Beleuchtung der Apostelfiguren im rechten Flur des Hauptgebäudes zeigt deren wahre Pracht.
• Für den Weg zum Tabernakel in der Basilika sind Leitpfosten zum Altarraum und zum Kapellenkranz angefertigt worden. Das Taufbecken hat hierbei seinen neuen (alten) Platz gefunden.
• Ein renovierungsbedürftiger Chorband aus der Basilika wird z.Z. restauriert.
• Die Gedenkstelen für den Mönchsfriedhof sind beauftragt und werden hoffentlich noch vor Ostern geliefert.
• Ein Künstler für den Kreuzweg in der Kirche ist ausgesucht und soll Probeentwürfe erstellen.
• Andere Projekte wie das Aufstellen alter Grabsteine auf dem früheren Pfarrfriedhof, der Zugang zum großen Kreuzweg und die Fassung für das Bernhard-Glasbild aus Altenberg mussten zurückgestellt werden, weil alle Kraft für die Sanierung der Allee zwischen Pfortenhaus und Basilika gebraucht wurde.
• Leider kann aus organisatorischen Gründen keine Mehrtagesfahrt „Auf den Spuren der Zisterzienser“ angeboten werden.

Was gibt es Neues für 2020?
Neben der Realisierung der beschlossenen Projekte werden wir der Mitgliederversammlung Folgendes vorschlagen:
• Die Allee zwischen Pfortenhaus und Basilika bleibt Schwerpunkt unserer Arbeit im laufenden Jahr. Die Eschen wurden im Oktober entfernt. Dabei zeigt sich, wie krank und abgängig sie tatsächlich gewesen sind. Inzwischen sind die Arbeiten zur Neugestaltung in vollem Gange. Dazwischen lagen viele Verhandlungen und Absprachen mit allen Beteiligten. Der Konvent hat sich auf Empfehlung des Garten- und Landschaftsbauers und von Friedrich Esser für die Holländische Linde (Tilia europaea ‚pallida‘, auch Kaiserlinde genannt, als Folgebaum entschieden.
 Ein Beleuchtungskonzept ist erstellt. Die Gesamtmaßnahme wird hoffentlich vor Ostern abgeschlossen werden können. Die Kosten dürften sich im niedrigen 6-stelligen Bereich bewegen. Dies kann von der Abtei bei sehr großzügiger Unterstützung durch das Bistum nur durch unsere umfassende Mithilfe finanziert werden. Danken möchte ich allen, die bisher für dieses Projekt so großzügig gespendet haben. Wir sind von Ihrer außerordentlich großen Resonanz auf unsere Spendenaufrufe freudig überrascht.
 Bereits jetzt möchten wir ankündigen, dass wir möglichst bald alle Mitglieder und Unterstützer zu einem Dankeschön in Form eines Umtrunks einladen werden.
• Sie werden sicher auch festgestellt haben, dass sich das Rondell vor dem Pfortenhaus, quasi die erste Visitenkarte auf dem Weg zur Abtei, verändert hat. Diesen Bereich wird die Abtei besucherfreundlicher gestalten und hat dazu das Forum um Unterstützung gebeten.
• Eine fünfte Apostelfigur aus der Bibliothek soll restauriert werden.
• Die Figur der hl. Agnes im Treppenhaus ist sehr stark vom Holzwurm befallen. An den Kosten der Restaurierung sollten wir uns beteiligen.
• Die Hinterglasbeleuchtung der früheren Chorfenster der Basilika, die im Flur mit den Apostelfiguren hängen, muss erneuert werden. Auch dies wäre ein lohnendes Projekt für uns.

Was steht noch an?
Neben dem bereits genannten Dankeschön-Termin zur Eröffnung der neuen Allee haben wir folgendes geplant:
Pflege des zisterziensischen Erbes: Vortrag von Jörg Ditscheid vor der Mitgliederversammlung am 18.03.2020 aus Anlass des 300. Todestages von Abt Benedikt Bach, eines der bedeutendsten Äbte des alten Klosters
• Beim Themenspaziergang am 04.07.2020 wird uns Abt Andreas Mariendarstellungen in Marienstatt näher bringen.
• Für die Reise des Forums am 22.08.2020 unterbreiten wir Ihnen in der Mitgliederversammlung einen Vorschlag.

Worum wir Sie bitten!
Liebe Mitglieder, Freunde und Förderer! Wir alle danken Ihnen, auch im Namen von Abt und Konvent, für Ihre Unterstützung! Wir können nur mit den Mitteln die Abtei Marienstatt unterstützen, die dem Verein von seinen Mitgliedern und Freunden zugewendet werden. Bleiben Sie uns weiterhin gewogen durch Ihr Interesse an unserer Arbeit, durch Geldspenden und durch Ihr aktives Mittun! Werden Sie, falls Sie es noch nicht sind, Mitglied bei uns! Spenden und Beiträge sind steuerlich abzugsfähig.

Über Ihre Rückmeldung freuen wir uns.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr

Johannes Kempf


Zurück