Logo

Rückschau

vom Forum e.V.

Stabwechsel im Vorsitz des Forums


Nach dem Verzicht des bisherigen Vorsitzenden Friedrich Esser wurde Johannes Kempf zum neuen Vorsitzenden des Forums Abtei Marienstatt gewählt.

Der neugewählte Vorstand mit Abt Andreas (Es fehlen Dr. Norbert Heinen und Abt em. Dr. Thomas Denter.) (Foto: Foto Röder-Moldenhauer) Der neugewählte Vorstand mit Abt Andreas (Es fehlen Dr. Norbert Heinen und Abt em. Dr. Thomas Denter.) (Foto: Foto Röder-Moldenhauer) Die Mitgliederversammlung des Jahres 2018 brachte Änderungen im Vorstand des Forums. Nach 20 Jahren seines Bestehens erhält der Förderverein der Abtei Marienstatt nach dem Gründungsvorsitzenden Dr. Norbert Heinen, der 12 Jahre die Leitung innehatte, und seinem Nachfolger Friedrich Esser, der 8 Jahre amtierte, seinen dritten Vorsitzenden. Johannes Kempf, der 56 Jahre alt und beruflich Direktor des Amtsgerichts Altenkirchen ist, war bisher bereits im Vorstand als Stellvertreter tätig. Weitere Vorstandsmitglieder sind Dr. Alfred Beth, Altenkirchen als Stellvertreter, Frank Sander, Bad Marienberg als Schatzmeister, sowie als Beisitzer Doris John, Altenkirchen, Peter Klöckner, Hachenburg, Gordon Sobbeck, Hachenburg und Friedrich Esser, Merkelbach. Alle wurden einstimmig von den Mitgliedern des Forums gewählt. Dem Vorstand gehören weiter an: Abt Andreas Range, O.Cist als geborenes Mitglied sowie Dr. Norbert Heinen und Abt em. Dr. Thomas Denter O.Cist als Ehrenvorsitzender bzw. Ehrenmitglied.
Nicht mehr dem Vorstand gehört Hans Peter Althausen, Hundsangen an, der auf eine erneute Kandidatur verzichtet hatte und für seine langjährige, sehr kompetente Mitarbeit im Vorstand den dank von Friedrich Esser erhielt.
Friedrich Esser selbst ließ noch einmal die Arbeit der letzten Jahre Revue passieren: Seit der Gründung konnten ca. 835.000 € an Mitgliedsbeiträgen und Spenden vereinnahmt werden, die 1:1 der Abtei für verschiedenste Projekte zugeflossen sind bzw. zufließen. In seiner Amtszeit sind an Projekten u.a. die Erneuerung des Abteihofes, die Fertigstellung des Barockgartens, die Herausgabe der Chronik der Abtei und des Bandes VII der Marienstatter Hefte, die Sanierung von Apostelfiguren, die Arbeiten zum Erhalt des barocken Treppenhauses oder die Organisation eines Benefizkonzertes zu nennen.
 Einen herzlichen Dank für seine Arbeit erhielt der scheidende Vorsitzende von allen Mitgliedern, besonders aber von Abt Andreas und dem neuen Vorsitzenden, der sich insbesondere auch darüber freute, dass Esser weiterhin als Vorstandmitglied die Arbeit des Forums unterstützt. Auf viele weitere erfolgreiche Jahre bei der Unterstützung der Abtei Marienstatt.


Zurück