Logo

Pilgerwege nach Marienstatt

Kloster Ehrenstein nach Marienstatt – Beten für den Frieden in der Welt!

Freitag 31. Mai 2024 - Samstag 1. Juni 2024

Pilgerwege nach Marienstatt

Kloster Ehrenstein nach Marienstatt – Beten für den Frieden in der Welt!


Seit 2012 waren wir auf verschiedenen Wegen (u. a. von Heisterbach, Dietkirchen/Lahn, Friesenhagen…) nach Marienstatt unterwegs. Im letzten Jahr führte uns der Weg von Ruppach-Goldhausen über Dernbach nach Marienstatt. Wir waren auf den Spuren von Pater Richard Henkes und Mutter Maria Katharina Kasper unterwegs.

In diesem Jahr wollen wir vom Kloster Ehrenstein/Wied, durch das Wiedtal, über Peterslahr, Oberlahr, über Altenkirchen und dann weiter nach Marienstatt gehen.

Unsere diesjährigen Wallfahrtstage wollen wir unter das Thema „Beten für den Frieden in der Welt“ stellen.



Unsere Fußwallfahrt 2024 erstreckt sich über ca. 50 Km. Am ersten Tag gehen wir vom Kloster Ehrenstein ca. 25 Km nach Altenkirchen. Zum Abschluss des ersten Pilgertages beten wir dort in der Kirche St. Jakobus das Abendlob. Im Pfarrheim in Altenkirchen beenden wir den ersten Pilgertag mit einem gemeinsamen Abendessen. Und dort können wir auch übernachten.

Wer sich einer alten Pilgerübung unterziehen und pilgern mit „allen Sinnen genießen“ will, muss „sein Bett“ jedoch mitbringen (Isomatte, Luftmatratze, Schlafsack…). Alternativ besteht in Altenkirchen auch die Möglichkeit in Hotels oder Pensionen zu übernachten.

Sie können sich aber auch am Abend des ersten Pilgertages abholen und am nächsten Tag wieder nach Altenkirchen bringen lassen. Es besteht auch die Möglichkeit, dass Sie nur eine Teilstrecke mitgehen.

Am Samstagmorgen gehen wir nach dem Frühstück zur Kirche. Hier beten wir das Morgenlob und setzen anschließend unseren Weg, durch die „Kroppacher Schweiz“ und entlang der Nister, nach Marienstatt fort.


WICHTIG! Voraussetzungen für die Wallfahrt:

Gute Konstitution, eine stabile Gesundheit!

Der Weg ist teilweise etwas herausfordernd und anstrengend. Gute Schuhe sind daher sehr wichtig! Jeder geht auf eigenes Risiko. Es gibt unsererseits keine besondere Versicherung für den Weg bzw. für die Zeit der Wallfahrt. Bei Unfällen oder gesundheitlichen Problemen kann die Abtei Marienstatt bzw. die Pilgerleitung keine Haftung übernehmen. Wir werden von keinem ärztlichen Team begleitet, das uns in einem Notfall versorgen kann. Wir gehen bei jedem Wetter auf Feld-, Wald- und geteerten Wirtschaftswegen/Straßen. Dementsprechend muss Ihre Ausrüstung sein!


Die Kosten und unsere Leistungen:

Wir ebitten einen Kosten- und Organisationsbeitrag von €45,00.

Darin sind enthalten:
• der Bustransfer Marienstatt zum Kloster Ehrenstein
• ein einfaches Abendessen in Altenkirchen
• ein Pilgerfrühstück in Altenkirchen
• ein Lunchpaket für den zweiten Tag
• ein Pilgerheft mit Gebeten und Gesängen

Das Gepäck wird von Marienstatt nach Altenkirchen und am nächsten Tag wieder nach Marienstatt gebracht, sodass nur der eigene Rucksack mit Proviant unterwegs zu tragen ist.

Wenn Sie den Weg mit uns gehen möchten, melden Sie sich bitte telefonisch oder per E-Mail bis zum 15.05.2024 an.

Bitte überweisen Sie den Organisationsbeitrag bis zum 20.05.2024 auf das Wallfahrtskonto. Die Bankverbindung wird Ihnen nach erfolgter Anmeldung mitgeteilt.

Erst der Eingang des Kosten- und Organisationsbeitrages bei der Bank gilt verbindlich als Anmeldung. Bitte haben Sie Verständnis, dass bei einer Absage nach dem 26.05.2024 ein Organisationsbeitrag von €10,00 einbehalten werden muss.


Unser Pilgerprogramm:

Freitag, 31.05.2024
• 7.00 Uhr: Bustransfer von Marienstatt (Brauhaus) zum Kloster Ehrenstein
• 8.00 Uhr: Morgenlob und Pilgersegen in der Klosterkirche
• Stationen auf dem Weg u. a. die Kirchen in Peterslahr und Oberlahr
• 18.30 Uhr: Abendlob in der Kirche St. Jakobus in Altenkirchen
• anschließend Abendessen im Pfarrheim Altenkirchen

Samstag, 01.06.2024
• ab 6.30 Uhr: Frühstück
• 8.00 Uhr: Morgenlob in der Kirche in Altenkirchen
• Stationen auf dem zweiten Tag des Weges u. a. an der Nister.
• Teilnahme an der Vorabendmesse in Marienstatt und Ausklang der Wallfahrt im Kloster (wahrscheinlich)


Wir würden uns freuen, mit Ihnen diesen Pilgerweg zu gehen!

Pilgern ist eine einzigartige Weise, den Glauben mit anderen Menschen zu erleben und zu teilen. Wir werden miteinander beten uns singen, reden und schweigen, lachen und vielleicht auch weinen. In diesem Sinne bildeten wir in jedem Jahr eine enge und intensive Glaubens- und Weggemeinschaft. Uns wurde dadurch reiche, geistliche und menschliche Erfahrungen geschenkt, die bei allen bisherigen Teilnehmern in dankbarer und froher Erinnerung nachwirken.

„Steh auf, laufe, öffne! Mach dich im Glauben auf, eile in Liebe und öffne IHM durch dein Wort!“
(Aus einer Predigt des Hl. Bernhard von Clairvaux)


Kontaktadresse und Anmeldung:

Team Wallfahrtsleitung Pilgerwege nach Marienstatt

c/o
Christine Pfeiffer-Alzer
Höhenweg 16
57580 Gebhardshain
+4902747930197
E-Mail schreiben

oder:
Rudolf Rödder
+49016096033989
E-Mail schreiben


Zurück